6. März 2019

Musik zum „Sommernachtstraum“ nach Shakespeare – Felix Mendelssohn Bartholdy

Konzert für Schüler im Musikverein

 Mendelssohn, geboren 1809 galt einst als Wunderkind, ähnlich wie Mozart. Mit 12 Jahren komponierte er bereits seine ersten Sinfonien. Sein reicher Vater stellte ihm damals ein ganzes Orchester zur Verfügung, um die Werke auch gleich anhören zu können. Ein wahrer Luxus!

Am berühmtesten wurde wohl seine Musik zum Theaterstück „Ein Sommernachtstraum“ nach William Shakespeare. Der „Hochzeitsmarsch“ daraus wird auch heute noch bei vielen echten Hochzeiten gerne gespielt.

Die heurige 1B hatte das Glück, Anfang März im Goldenen Musikvereinssaal Ausschnitte aus der Bühnenmusik hören zu können, gespielt von den Wiener Symphonikern, moderiert von Marko Simsa. Am Schluss durften alle mit selbstgebastelten Blumen auch noch mittanzen. Ein besonderes Erlebnis war´s auf jeden Fall!

Andreas Cuda

(Foto-Credit: Martina Draper, mit freundlicher Genehmigung des Wiener Musikvereins)

Sommernachtstraum