11. Januar 2022

Antike Schriften – 2A

Die Schüler:innen der 2A beschäftigten sich im Geschichte und Sozialkundeunterricht vor den Weihnachtsferien mit Schriften der Antike. Die ägyptischen Hieroglyphen waren ursprünglich eine Bilderschrift, jedem Bild entsprach ein Gegenstand oder eine Person. Später wurden mit den Schriftzeichen auch Silben und Laute bezeichnet – auf diese Weise haben die Schüler:innen ihre Namen „gezeichnet“.

Bei der sumerischen Keilschrift handelt es sich um ein Schriftsystem, das im Vorderen Orient verwendet wurde. Dabei wurden keilförmige Schreibgriffel senkrecht, waagrecht und schräg in kleine Tontäfelchen gedrückt. Die Schüler:innen haben hier ihrer Fantasie freien Lauf gelassen und ihre eigenen Interpretationen der Keilschrift entwickelt.

Helga Göbharter

Antike Schriften - 2A