18. November 2021

Abschlusstage der 8D in Salzburg

Gerade noch rechtzeitig, bevor die Corona-Maßnahmen nach und nach verschärft wurden, konnte die 8D nach den Herbstferien die Stadt Salzburg besuchen (03. bis 05. November). Die Bezeichnung „Abschlusstage der achten Klassen“ deutet bereits an, dass die Schullaufbahn fast geschafft und die Matura nicht mehr weit ist. Deshalb haben wir nach eifriger Planung unsere Sachen gepackt, sind in den Zug nach Salzburg gestiegen, um dort in schöner Kulisse noch einmal eine gute Zeit miteinander zu verbringen.

Der Weg nach Salzburg führte die 8D jedoch zunächst nach Linz, wo eine der größten Industrieanlagen Österreichs besichtigt wurde – die Voestalpine. Beeindruckend war dort nicht nur, den Weg vom Eisenerz zum fertigen Autokotflügel oder sogar Astronautenhelm zu verfolgen, sondern vor allem die schiere Größe des gesamten Betriebsgeländes.

In Salzburg angekommen, folgten auf einen ersten Spaziergang durch die Stadt, einige zum Teil der Fächerwahl des Klassenvorstandes geschuldete Aktivitäten: ein bis ins letzte Detail durchanalysierter Bowlingabend (mit vollem Körpereinsatz, abgesplittertem Nagellack inklusive!), angewandte Fahr- und Crashphysik in der Karthalle, sowie das Bestaunen einer Haifütterung im Haus der Natur. Zu Bestaunen gab es dort aber noch viel mehr, insbesondere das spannend aufbereitete naturwissenschaftlich-technische Science Center, wo man so viel selbst erforschen kann, dass ein Tag zu kurz wird.

Zum Abschluss ließen wir uns noch in einen Escape Room einsperren. Logisches Denken ermöglichte uns allerdings die Flucht, wodurch sich zur Freude des Klassenvorstandes auch noch ein Besuch im Hangar-7 ausging. Dort musste der begeisterte Klassenvorstand letztlich unter den Formel-1-Autos hervorgezogen werden, sonst hätten wir den Zug zurück nach Mödling verpasst.

Somit gingen unterhaltsame und lehrreiche Tage für die 8D zu Ende. Das Wichtigste dabei: Alle blieben gesund!

Mag. Stefan Permesser (Klassenvorstand)

8D - Abschlusstage in Salzburg