16. November 2017

Lesenacht der 2c – Ein Bericht

Die Lesenacht der 2c am 10.11.2017, gestaltet von Prof. Reichhold und Prof. Wimmer sowie Lena Mausser, Elena, Amelie und Mimi gestaltete sich als ein buntes Abenteuer der Sinne!

Eine zweistündige Wanderung im dunklen Wald in der Gruppe und alleine lehrte alle schon das Gruseln, ein Hilfeschrei in Form einer Botschaft lenkte in die dunkle Schule, vor der das Böse bereits gewütet hatte.

Seine Challenge: Wir mussten all unsere Fähigkeiten, unsere Kreativität und unseren Mut ins Spiel bringen, um ihn, den Geist und Mörder zu besiegen. Jede gelöste Aufgabe beinhalte einen Hinweis auf die nächste Station.

Wir übten uns im Laufen, in Rechtschreibung, in szenischer Umsetzung von Balladen, Lesungen selbst verfasster Gruselgeschichten beim Schein einer Taschenlampe und dein Gesicht wird zur Fratze!!!!!!!!, Musik erraten, Tanzchoreographien erstellen und Blindheitserfahrungen mit Fühlen, Tasten, Hören, Riechen und Schmecken (Würg!)

Und dann hatten wir es geschafft! Der Tanz aller Gruppen war unser Sieg!

Dann bevölkerten wir den Turnsaal, spielten noch ein bisschen Ball und schliefen noch ein paar wenige Stunden bis zum Eintreffen unserer Eltern, die Frühstück brachten und sich unsere im Deutschunterricht verfassten Trailer anschauten.

Insgesamt eine unvergessliche und einzigartige Erfahrung! Eine Nacht in der Schule!!!!!

Mag. Martina Reichhold

Lesenacht der 2c