29. Januar 2018

Computeralgebrasysteme in der Oberstufe

Unterstützung für die Standardisierte Reifeprüfung

Was den Schülerinnen und Schülern der achten Klassen schon in wenigen Monaten bevorsteht, ist für SchülerInnen der 5. Klassen noch mehr als drei Jahre entfernt: die Reifeprüfung.

Schülerinnen der 5B gestalten ein Plakat zum TI Nspire (von der Raumecke im Uhrzeigersinn: Katharina Hlavka, Johanna Bonomo, Katarina Jost, Lucia Bergeron, Isabel Ortner, Mia Neumüller, Vanessa Csiki, Zoe Geiwitsch, Iris Nowak, Emily Czesch, Anna Kaschik, Carolin Brückner)

Wie auch in anderen Unterrichtsfächern, ist es in der Mathematik wichtig, sich früh darauf vorzubereiten. Dies betrifft insbesondere den Einsatz von Technologie, nicht nur deshalb, weil seit diesem Schuljahr bei der standardisierten Reifeprüfung ein CAS (Computeralgebrasystem) verwendet werden muss.

Computeralgebrasysteme haben viele Vorteile, so auch der an dieser Schule in der Oberstufe eingesetzte TI Nspire CX CAS. Mit diesem Taschenrechner können Schülerinnen und Schüler nicht nur Aufgaben mit Zahlen lösen, sondern sie können ebenso mit Graphiken, Tabellen, Variablen, Funktionen usw. hantieren. Der Taschenrechner löst Gleichungen, sogar ganze Gleichungssysteme, er nimmt einem also viel Arbeit ab. Er hilft Probleme zu veranschaulichen und lädt zum Erkunden ein.

Das neue Plakat in der 5B (v. l. n. r.: Zoe Geiwitsch, Katharina Hlavka, Vanessa Csiki, Mia Neumüller)

Für den Mathematikunterricht bedeutet das, dass nunmehr der Fokus auf Interpretation verstärkt werden kann. Jetzt ist es möglich, verschiedenste Problemlösungen gemeinsam zu diskutieren.

Die intensive Nutzung des TI Nspire CX CAS beginnt an unserer Schule in der 5. Klasse. Anfang Dezember haben die diesjährigen SchülerInnen der 5. Klassen den Taschenrechner kennengelernt. In zwei Doppelstunden Informatik ist es darum gegangen, sich mit seiner Bedienung vertraut zu machen und sich mit den gebotenen Möglichkeiten zu beschäftigen. Später im Mathematikunterricht haben Schülerinnen der 5B sogar ein Plakat zum neuen Taschenrechner angefertigt.

Mag. Stefan Permesser